Skeppshult – Kartoffelsuppe mit Würstchen oder vegan – OHNE gekörnte Brühe

Eine gesunde Kartoffelsuppe lässt sich ganz schnell im Skeppshult zubereiten. Ihr braucht dafür schön viel Gemüse wie Lauch, Zwiebeln, Möhren, Pastinaken, Sellerie und selbstverständlich Kartoffeln. Bei der Auswahl an Kartoffeln würde ich auf eine mehlige Sorte zurückgreifen, denn ich wünsche mir eine sämige Konsistenz. Außerdem möchte ich den Anbau mehliher Sorten fördern, denn leider kommen sie immer mehr aus der Mode, die meisten Leute verwenden eine Einheitssorte und gut ist, ich kaufe verschiedene Sorten, für verschiedene Kochvorhaben.

Kartoffelsuppe vegan
Selbstverständlich kann man diese Suppe auch vegan zubereiten. Es geht einfach nur mit Gemüse und Kräutern, oder mit angebratenem gewürfelten Räuchertofu. Lecker sind auch vegane Würstchen, die im Ganzen in der fertigen Kartoffelsuppe heiß werden lassen und die Suppe dann mit Senf servieren. Senf passt zu allen Varianten dieser Suppe.

skeppshult-kartoffelsuppe-09

Jenachdem wie viele Leute davon satt werden sollen und wie viele Tage ihr die leckere Suppe essen mögt, müsst ihr euch die richtige Menge Gemüse raussuchen. Seit dabei ganz entspannt, wenn ihr nicht alle Sorten findet, bei Gemüsesuppen kann man fast alles austauschen.

Ich hatte folgendes:
2 Stangen Porree/Lauch ? halbiert, gewaschen und in Ringe geschnitten
1 kleine Knolle Sellerie ? geschält und gewürfelt
1 mittlere Pastinake ? geschält und gewürfelt
4 große Möhren – die großen waren länger in der Erde und sind süßer im Geschmack 😉
800 g mehlig kochende Kartoffeln ? geschält und gewürfelt

skeppshult-kartoffelsuppe-01

Das Gemüse ist vollkommen ausreichend für eine wohlschmeckende Suppe, für mich war es allerdings Zeit, dem Topf etwas Speck zu gönnen, denn dadurch bleibt die natürliche Anti-Hafteigenschaft gut erhalten.

100 g Bauchspeck in Streifen geschnitten und im Topf ausgelassen.

skeppshult-kartoffelsuppe-03

Das ganze Gemüse auf einmal in den Bräter geben und mit Wasser auffüllen. Leicht salzen, pfeffern. Einige Blätter Lorbeer, hier hatte ich noch getrocknete verwendet und kannte den wunderbaren Geschmack der frischen nicht, und eine handvoll gerupften Majoran dazugeben. Für eine bessere Verdaulichkeit kann man einen viertel TL Kümmelsamen dazugeben.

skeppshult-kartoffelsuppe-04

Deckel drauf, aufkochen und 20-30 Minuten köcheln lassen.

Die Suppe nun mit einem Kartoffelstampfer etwas zerdrücken, so wie man die Konstistenz eben möchte.

skeppshult-kartoffelsuppe-06

Wir haben klein geschnittene Würstchen darin heiß werden lassen, kann man machen, muss man aber nicht.

Am Ende noch eine Handvoll frischen gezupften Majoran über die Suppe streuen und fertig ist sie.

skeppshult-kartoffelsuppe-07

Keine gekörnte Brühe oder Maggi
Wie bereits in einem anderen Rezept erwähnt, rate ich euch davon ab eine fertige Brühe zu verwenden. Das was den Geschmack geben soll, nämlich Gemüse, wird in den gekörnten Varianten durch allerlei unnützes Zeug ersetzt, Glutamat, Hefeextrakt und so weiter. Maltodextrin und modifizierte Stärke sind der Hauptbestandteil.

Da ihr aber die Grundzutaten einer guten Brühe bereits im Kochtopf habt, habt ihr den vollen Geschmack auch ohne zusätzliche Würzmittel. Leider hat uns die Industrie zu wahren „gekörnten“ Fanatikern gemacht und beinahe jeder kocht damit. Alle scheinen zu glauben, dass sei total normal und wichtig, aber wer erstmal anfängt das zu hinterfragen und ein paar Kochversuche ohne fertige Brühen macht, der wird schnell feststellen, wie unnütz sie ist. Spart euch das Geld lieber, gesünder ist es auch noch.

skeppshult-kartoffelsuppe-08

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

2 Kommentare:

  1. Klingt nach einem einfachen und bestimmt auch super leckeren Rezept, danke dafür 🙂

  2. Hallo Nadine!

    Beim Anblick deiner Fotos läuft einem ja richtig das Wasser im Mund zusammen. Die Kartoffelsuppe sieht sehr gesund und schmackhaft aus. =)

    Liebe Grüße
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.