Cake Pops – super schöne Kuchen Lollies

Cake Pops – super schöne Kuchen Lollies

cake-pops-11

Kennt ihr die wunderhübschen Cake Pops schon?

Ich habe noch nie welche gegessen, da ich sie nirgends in Bio kaufen kann und habe deshalb selber welche gemacht. Wer mir das nach tun möchte, der plant bitte sehr viel Zeit ein, denn sie sind schon etwas aufwendiger. Dafür wird man mit so richtig leckeren und süß aussehenden Kuchen Lollies, was Cake Pops schließlich ja sind, belohnt.

cake-pops-02

Tortenboden kaufen ist möglich

Man kann Cake Pops aus fertigem Kuchen herstellen, oder man backt sich einen und verwendet in am folgenden Tag. Ich habe im Internet gelesen, dass es wohl besser ist, einen Kuchen zu verwenden, der bereits einen Tag alt ist und bin dem gefolgt.

cake-pops-05

Da ich sehr viele Cake Pops machen möchte, habe ich einen Kuchen gebacken und einen Bisquittortenboden von der Spielberger Mühle gekauft.

Als Basis nimmt man Kuchen, der fein zerkrümelt ist und entweder mit Frischkäse oder mit Gele/Fruchtaufstrich vermischt wird. Ich habe mich für Himbeergelee in meinem selbstgebackenen Kuchen und Mandarinenmarmelade von demeter für den fertigen Tortenboden entschieden.

cake-pops-06  cake-pops-07

Nachdem der Kuchen sehr fein zerbröselt und mit dem Fruchtgelee/Konfitüre vermengt ist, kommt diese Masse für 30 min. In den Kühlschrank.

cake-pops-04

Schokoschmelze

Jetzt ist der beste Zeitpunkt um mit dem Schmelzen der Kuvertüre zu beginnen, denn sie braucht zwei Aufwärmphasen. Kuvertüre entweder im Wasserbad erwärmen, oder in der Mikrowelle erwärmen. Bei beiden Varianten ist besondere Vorsicht geboten, denn die Kuvertüre darf nicht überhitzen und auf keinen Fall mit Wasser in Berührung kommen. Beim Erhitzen darauf achten immer gleichmäßig zu rühren und wenn ihr die Schokolade in der Mikrowelle schmelzt, nur ein paar Sekunden einschalten, kurz rausnehmen und glatt rühren, den Vorgang so lange wiederholen, bis die Kuvertüre 40 grad erreicht hat. Jetzt die Kuvertüre kurz abkühlen assen und noch mal auf 32 grad erwärmen. Zur Sicherheit habe ich ein Weinthermometer verwendet.

cake-pops-09

Endlich haben die Essstäbchen eine Verwendung 😉

Als Stäbchen für die Cake Pops haben sich meine früheren Sushi Bestellungen gelohnt, denn davon habe ich unzählige Essstäbchen übrig behalten. Ihr könnt Stiele aus Holz oder aus Pappe im Laden oder im Internet kaufen. Ich bin aber mit meinen Bambusstäbchen sehr zufrieden.

Aus der Kuchenmasse formt ihr nun kleine Kugeln, eher kleine als große, an die Dicke der Stäbchen angepasst. Taucht einen Stiel in die warme Kuvertüre und drückt ihn in ein glatt gekugeltes Bällchen und lasst diese Verbindungsstelle zwischen Kuchenkugel und Stiel fest werden.

cake-pops-08

Deko nach Wunsch

Jetzt könnt ihr nach Herzenslust dekorieren, die Bällchen in warme Kuvertüre tauchen, drehen und restliche Schokolade gut abtropfen lassen, am besten so, dass keine Lecknase entsteht, allerdings tut es niemandem weh, wenn es doch passieren sollte.

cake-pops-10

Die eingetauchten Cake Pops kurz antrocknen lassen und dann nach Belieben mit bunten Streuseln, Kokosraspel, Schokostreuseln oder bunten Perlen bestreuen.

cake-pops-12

Schön ist auch, wenn ihr die mit einer Farbe Kuvertüre überzogenen Cake Pops mit einer anderen Farbe beträufelt, dazu das Bällchen mit einem tropfenden Löffel immer mal wieder benetzen, so entstehen tolle Muster.

Das Dekorieren macht sehr viel Spaß und die Möglichkeiten sind grenzenlos.

cake-pops-03

Alles Bio und ohne Chemie

Selbstverständlich kam bei mir nur Bio in und auf die Cake Pops und so waren meine Möglichkeiten, was die Farben angeht begrenzt, nicht aber weniger schön. Meine Streusel und Perlen sind von Biovegan, meine Kuvertüren von Vivani, beides für mich sehr oft verwendete Bio Produkte.

cake-pops-14

Sind sie nicht schön meine ersten Cake Pops? Ich könnte sie stundenlang anhimmeln, hab mich aber fürs Naschen entschieden 😀

cake-pops-01

Cake Pops schmecken super und sind der Hit auf Kindergeburtstagen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen.

cake-pops-13

Biologisch-Lecker Signatur

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

6 Kommentare:

  1. Hallo ihr lieben, vielen Dank für eure lieben Kommentare. Man merkt, Kuchen kommt bei euch immer gut an 😀

    Lieben Grüß
    Nidi

  2. Hi du liebe,

    die sehen ja nicht nur total super aus,
    sondern auch ganz besonders lecker,
    und ich würde gerne einen von ihnen verputzen. 😉

    LG an dich
    Conchi

  3. Ooooh wie schön! 😀 Die sehen ganz zauberhaft aus. Da mag man direkt zugreifen.

  4. Finde ich auch toll, werde ich mir für den nächsten Kindergeburtstag merken.

  5. Wahnsinn – was Du Dir für eine Mühe machst!

    Eigentlich sind sie ja viel zu schade um sie aufzuessen, die sehen sooo schön aus.

    Aber probieren würde ich sie auch gerne, wenn sie nur halb so gut schmecken wie sie aussehen, dann müssen sie ein Traum sein *dahinschmelz*

    Großes Kompliment für Deine kreativen Kuchen-Lollies – einfach sensationell :yes:

    Ganz LG
    Mara

  6. … hm lecker schaun die aus und hach cool, es geht auch ohne backen! :):):)

    liebe Grüsse
    Karen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.