Bantam-Mais Pflanzaktion bei Sannmann

Bantam-Mais Pflanzaktion bei Sannmann

Große Pflanzaktion mit gentechnikfreiem Bantam-Mais in den Hamburger Vier- und Marschlanden. Ein Rundum schöner Tag.

Bantam-Mais Pflanzaktion bei Sannmann-07

Wie schon angekündigt, bin ich am Samstag mit meinem Mann zur Gärtnerei Sannmann zum Bantam-Mais-Fest gefahren. Außerdem durfte ich mir dort ein paar Stängel Lorbeer pflücken 😀

Bantam-Mais Pflanzaktion bei Sannmann-04

Die demeter Gärtnerei Sannmann ist in Hamburg berühmt für ihre leckeren Salate und Kräuter, in vielen Bioläden kann man sie kaufen. Vor allem ausgefallene Wildsalate bekommt man dort. Im Sommer gibt es dann wieder herrliche Tomaten Spezialitäten

Bantam-Mais Pflanzaktion bei Sannmann-13-Nidi

Frischer Lorbeer für mich

Da ich seit längerem auf der Suche nach frischem Lorbeer war, habe ich die Gärtnerei angeschrieben und endlich welchen gefunden. Als wir auf dem Hof in den Vier- und Marschlanden angekommen sind, habe ich mir als erstes den Strauch zeigen lassen und mich sehr gefreut, mir etwas davon nehmen zu dürfen.

Wenn ihr noch keine Erfahrung mit frischem Lorbeer gemacht habt, dann wisst ihr ja nicht, was ihr verpasst, ich habe im letzten Jahr das erste mal damit gekocht und ihn sehr vermisst über den Winter. Er ist perfekt für Schmorbraten, Gulasch, Eintöpfe und Suppen. Ganz besonders wichtig ist er auch für eine traditionelle Bolognese, egal ob mit Fleisch oder vegan. Die vegane Küche ist auch ein großes Einsatzgebiet der Lorbeerblätter.

Sannmanngelände wunderhübsch

Nachdem ich mir im Hofladen noch ein schönes Bund Oregano gekauft habe, sind mein Mann und ich den Weg zum Maisfeld gegangen. Überall auf dem Gelände wachsen große Freilandfelder leckerster Kräuter. Schnittlauch, Pfefferminze, Thymian und Oregano, ein großartiger Anblick. Wir hatten ein ordentliches Stück Weg zu gehen und ein Teil davon gingen wir durch ein Gewächshaus. Hier und da mal etwas Unkraut, aber so ist das bei demeter.

sannmann-bantam-fest-06

Süß fand ich an den Wegrändern die Stiefmütterchen. Auf der einen Gewächshauseite wuchs ganz viel Postelein Salat, den habe ich das erste mal in meiner Gemüsekiste gehabt, er ist etwa wie Feldsalat vom Geschmack.

sannmann-bantam-fest-05

Noch ein leeres Feld

sannmann-bantam-fest-02 sannmann-bantam-fest-10

Pflanzaktion

Auf dem Bantam-Maisfeld war schon reger Betrieb, einige Freiwillige, auch viele Kinder waren eifrig am Mais pflanzen. Ich habe mir sofort eine Stiege Mais Jungpflanzen genommen, habe mir Löcher vorstechen lassen und mir Kompost geben lassen. Dann habe ich einige laufende Meter Mais gepflanzt.

sannmann-bantam-fest-12 sannmann-bantam-fest-01

Ich habe früher einmal Friedhofsgärtnerin gelernt und durch Krankheit den Beruf nie ausüben können. Das Pflanzen hat mir sehr gefehlt in den Jahren. Einmal Gärtner, immer Gärtner, das Pflanzen ging fix voran.

sannmann-bantam-fest-08

Leider hatten wir nur etwa eine Stunde Zeit und so mussten wir recht bald wieder verschwinden. Es hat aber großen Spaß gemacht, auch zu sehen, dass sich noch viele andere Besucher den Spaß gemacht haben, eine gute Maisart anzupflanzen. Was genau Bantam-Mais ist, dass könnt ihr hier noch mal nachlesen: http://www.bantam-mais.de/

Samenfeste Sorten sind wichtig

Es ist ganz besonders wichtig samenfeste Sorten anzupflanzen, damit die Betriebe sich ihr eigenes Saatgut ernten können. Bei konventionellen Anbaumethoden müssen die Landwirte jedes Jahr neues Saatgut kaufen, meist mit den dafür entwickelten Pflanzenschutzmittel. Die Biobauern vollbringen gerade ein gutes Werk, in dem sie immer wieder samenfeste Sorten heranziehen und sich stark dafür einsetzen, dass es auch weiterhin legal ist. Was sich der Riesenkonzern Monsanto gerade für Europa wünscht habe ich ja bereits geschrieben. Sie wollen allen Ernstes, dass Saatgut nicht mehr frei verteilt werden darf, dass es keine Kleingärten mit Nutzpflanzen mehr gibt und dass am besten nur noch Roundup Ready Mais und Soja angebaut wird. Wie zu 90% in Amerika. Auf jeden Falls wollen Monsanto und Konsorten, dass der Landwirt sich jedes Jahr neues Saatgut kauft und knallharte Verträge mit den Saatguterzeugern abschließt, für die vollständige Kontrolle der Saatgutriesen.

sannmann-bantam-fest-09

Pollenflug und Gentechnik

Ein großes Problem stellt auch die gentechnisch veränderte Saat dar. Es ist ja nicht so, dass nur derjenige Gen-Mais auf dem Teller hat, der es will, nein die Maisfelder stehen womöglich nebeneinander und der Pollenflug macht nicht an der Feldgrenze halt. Unserer Regierung ist aber vollkommen gleichgültig, ob sich durch Pollenflug die Gentechnikpflanze ausbreitet, ein nie mehr zu stoppendes Szenario ist das. Wollt ihr das? Ich jedenfalls nicht und deshalb habe ich mit meinen Händen ein paar Meter Bantam-Mais gepflanzt.

Auszug Bantam-Mais.de
„Wo Bantam steht wächst keine Gentechnik. Deshalb wollen wir den Anbau von samenfesten Maissorten in ganz Deutschland fördern und zu einer Tradition machen, an der auch das neue Gentechnikgesetz und seine Verordnungen sich orientieren müssen.

Wer gentechnikfreien Maissorten wie den „Golden Bantam“ anbaut

* muss über den Anbau von Gentechnikmais in seiner Nachbarschaft genau informiert werden

* muss vor gentechnisch verändertem Pollen geschützt werden, besonders dann, wenn aus der Ernte neues Saatgut gewonnen und vermehrt werden soll“

sannmann-bantam-fest-14

Man kann auch durch das Unterzeichnen der aktuellen Petitionen etwas gegen die Verbreitung von Gentechnikpflanzen tun und seine Stimme für die samenfesten Sorten abgeben, die für jeden verfügbar bleiben sollen.

Hier habe ich euch die aktuellen Petitionen zu dem Thema zusammengefasst:

SOS save our seeds

Global 2000

Open Petition

Jährliche Aktion

Die Gärtnerei Sannmann veranstaltet jedes Jahr eine solche Pflanzaktion und ich werde wieder da sein. Vielleicht kommt ihr auch vorbei oder informiert euch, ob auch in eurer Nähe so eine Veranstaltung statt findet.

Mir hat es jedenfalls sehr viel Spaß gemacht und ich hoffe, die Maispflanzen wachsen gut an und liefern eine gesunde und kräftige Ernte.

Zwei weitere Veranstaltungen dort, habe ich mir bereits in den Kalender eingetragen:

Tomatenfest mit Selbsternte
Am Samstag, den 27.07.2013 von 14.00 – 18.00 Uhr

Erntefest mit Öko-Markt
Am Sonntag, den 15.09.2013 von 13.00 – 18.00 Uhr

Gemüse-Kiste Abo

Übrigens kann man bei der demeter Gärtnerei Sannmann auch ein Gemüse-Abo bestellen
http://www.abo.sannmann.com/gemuese-abo.html

Biologisch-Lecker Signatur

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

2 Kommentare:

  1. Heyho,

    klingt nach einer interessanten Aktion, die einem Spaß macht. Wenn es nicht so ewig weit weg wäre würde ich glatt auch mal vorbeikommen. 😀

    Lieben Gruß,
    Ruby

  2. Wie versprochen, habe ich heute mal bei Dir vorbeigeschaut und Dir dazu noch den Best Blog Award verliehen :).

    http://15503sunny.blog.de/2013/05/14/hallo-lieben-sesat-best-blog-award-verliehen-bekommen-darueber-freue-15976039/

    Ein sehr schönen und interessanten Blog hast Du 😉 – komm nun öfters mal vorbei, um leckere Tipps zu entdecken :).

    Lg Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.