Gericht gibt altes Saatgut frei

http://www.n-tv.de/politik/EuGH-staerkt-Rechte-der-Bauern-article6716111.html

Das ist doch mal eine gute Nachricht.

Ich finde es sowieso schlimm, dass Monsanto und Bayer den Ton angeben und so viele Bauern, vor allem Kleinbauern, in den Ruin treiben und sie mit Psychoterror drangsalieren.
Bauern sollen selbst entscheiden welches Saatgut sie nehmen.

Zitat aus dem Artikel:

Schlappe für Bayer, Monsanto oder Syngenta

Das EuGH-Urteil ist eine empfindliche Schlappe für Saatgut- und Agrarkonzerne wie Bayer, Monsanto oder Syngenta, die inzwischen 67 Prozent des weltweiten Saatgutmarktes beherrschen. Für Heike Schiebeck vom österreichischen Zweig der Kleinbauern-Vereinigung Via Campesina ging es in dem Verfahren aber um mehr: „Wer das Saatgut kontrolliert, beherrscht die Welt“, zitiert sie den ehemaligen US-Außenminister Henry Kissinger.

Wer noch keine Ahnung hat, wie weit zum Beispiel Monsanto geht, der sollte sich unbedingt einmal den Film Food Inc. ansehen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Food,_Inc.
http://www.amazon.de/Food-Inc-Was-essen-wirklich/dp/B0040Q0ZX2

Ich hoffe sehr, dass auch bald außerhalb Europas der ewige Saatgut-Krieg aufhört.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.