Der kranke Mensch hinter diesem Blog

Hallo,

das habe ich grad bei einem Colitis Patienten geschrieben und dachte, an meinen Blog gehört das irgendwie auch.

Ich habe schon immer Morbus Crohn, eine chronisch entzündliche Darmerkrankung, die alles von Nahrungsaufnahme bis Nahrungsausgang befällt.

Ich habe nicht so oft Durchfälle, nicht mehr, dafür habe ich wirklich jede Begleiterkrankung, die man sich nur vorstellen kann und noch einiges mehr. Meine Medikamentenliste ist ewig lang, Tabletten hier, Spritzen dort.

Ich werde niemals im Leben arbeiten können, darum habe ich mir jetzt meinen Bio Blog gebastelt, um wenigstens ein bisschen am Leben Teil zu nehmen. Normale Menschen, ohne Krankheiten haben wirklich wenig Verständnis, das es Menschen gibt, die viele Hürden zu nehmen haben, um überhaupt eine Stunde mal am PC zu sitzen.

Es wäre toll, wenn es Leute gäbe, die trotz solcher Einschränkungen, mit einem befreundet sein wollten, aber mit MCS ist es schwierig. Ja MCS habe ich auch, dazu gibt es ja einen eigenen Artikel.

Liebe Grüße

Nidi

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

5 Kommentare:

  1. Hallo,

    finde ich toll, dass du nun auch hier bist. Danke für deinen Beitrag hier.

    Meine Freunde haben sich fast alle abgewendet und Familie habe ich nicht. Eigentlich habe ich nur meinen Mann und der ist mit der Situation auch überfordert.

    Ich werde oft als Pessimist dargestellt, was ich nicht finde,denn kein Pessimist findet noch so viele guten Sachen im Leben. Nur manchmal möchte man sich mitteilen und auch gerne mal ein paar nette Worte hören oder?

    Ich denke es war gut, das hier zu schreiben, ist ja schließlich mein Blog 😉

    Mit der Ernährung hast du echt recht, denn wir müssen uns damit auseinandersetzen, dann kann man auch mal gut Medikamente einsparen. Und durch die gesunde Nahrung habe ich so gut wie nie Durchfall, das könnte auch an der Dosis Hydromorphon liegen, aber wir wollen ja positiv denken nicht wahr.

    Ich freu mich aber sehr, in dir einen neuen Leser gefunden zu haben.

    Ganz liebe Grüße

    Nidi

    P.S. ich war sogar schon im DccV Forum, sollte mal wieder hingehen;)

  2. Hi,
    ich danke dir erst mal für deinen Kommentar in meinem Blog (ich beantworte das jetzt mal hier bei dir :-))!
    Da ich mich mit meiner Colitis inzwischen seit 23 Jahren „vergnüge“, kann ich deine Gefühlslage ziemlich gut nachvollziehen. Obwohl es mir, verglichen zu dir (wenn ich das überhaupt so aus deinen Sätzen zu beurteilen vermag), noch ganz gut geht.
    Ich kann jedenfalls jeden Tag einer Arbeit nachgehen (trotz mancher Einschränkungen) und einigermaßen am Leben teilhaben.
    Das mit den Freunden ist natürlich eine recht komplizierte Sache. Viele Dinge sind für unsereins einfach unmöglich, was für einen Gesunden völlig normal ist.
    Nicht selten stößt man auf völliges Unverständnis und wird als „schrullig“ oder „eigenartig“ beurteilt.
    Daher hatte ich mich auch dazu entschlossen, in meinem Blog ein wenig „unsere Alltagsprobleme“ zu beschreiben. Vielleicht schafft das ja bei dem einen oder anderen ein wenig Transparenz und Verständnis.
    Bei mir haben sich viele Freundschaften durch diese Erkrankung als oberflächlich geoutet, was mich anfangs ziemlich getroffen hat.
    Aber sie sind es einfach nicht wert. Zu echter Freundschaft gehört eben mehr dazu.
    Ich wünsche dir, dass du trotz allem „echte“ Freundschaften im realen Leben findest.
    Diese sind auch bei manch gesundem Menschen dünn gesäht.
    Wobei ich die virtuellen Freundschaften im Internet auch sehr schätzen und wertvoll finde.

    Ich kann dir noch empfehlen, einfach mal öfter auf der Website des DCCV (www.dccv.de) reinzuschauen. In den dortigen Foren findest du Gleichgesinnte mit vielen Tipps, aktuellen Infos und Anregungen.
    Übrigens finde ich deinen Blog echt gut. Werde hier öfter mal reinschauen 😉
    Bei unserer Erkrankung landet man zwangsläufig irgendwann einmal beim Thema gesundes Essen !

    LG
    Toffel01

  3. Hallo,

    ich habe vor allem mein „echtes“ Leben gemeint und bestimmt nicht eine abgelehnte Freundschaftsanfrge.

    Es ist schwierig etwas mit einem kranken Menschen zu unternehmen, da ich extrem viele Einschränkungen habe.

    @ Cer
    ich habe das nicht deinetwegen geschrieben, sondern, damit jeder sehen kann, wer hinter diesem Blog sitzt. Auf so eine Entblößung mit so einer Härte zu reagieren, finde ich geschmacklos

    @ Conchi
    vielen Dank für dein Verständnis

  4. Hallo Nidi,

    ich kenne dich zwar auch (noch) nicht, werde deine Einladung aber trotz dem annehmen, um dich kennen lernen zu können. Und wenn es nicht passt, kann man die Blogfreundschaft ja wieder beenden. Aber ich finde, dass jeder eine Chance verdient hat.

    Es tut mir leid, dass du so krank bist und ich finde es gut, dass du durch den Blog Kontakt zu anderen Menschen finden kannst. Ich kenne auch noch andere, die an dieser Krankheit leiden, und kann mir gut vorstellen, wie schlimm das ist.

    Ich sende dir ganz viele liebe Grüße und freue mich darauf, dich besser kennen lernen zu können! 🙂

    Herzliche Grüße an dich
    Conchi

  5. Hallo Nidi,

    ich kenne dich zwar auch (noch) nicht, werde deine Einladung aber trotz dem annehmen, um dich kennen lernen zu können. Und wenn es nicht passt, kann man die Blogfreundschaft ja wieder beenden. Aber ich finde, dass jeder eine Chance verdient hat.

    Es tut mir leid, dass du so krank bist und ich finde es gut, dass du durch den Blog Kontakt zu anderen Menschen finden kannst. Ich kenne auch noch andere, die an dieser Krankheit leiden, und kann mir gut vorstellen, wie schlimm das ist.

    Ich sende dir ganz viele liebe Grüße und freue mich darauf, dich besser kennen lernen zu können! 🙂

    Herzliche Grüße an dich
    Conchi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.