Juni – Monat der Nachhaltigkeit

Alnatura hat den Juni den Monat der Nachhaltigkeit getauft. www.alnatura.de

Alnatura-Nachhaltigkeit-01

In der Ausgabe des Alnatura Magazins, gab es einen Bericht über Küchenkräuter. Die tollen Bilder davon habe ich ausgeschnitten.

Alnatura-Nachhaltigkeit-02

Dann habe ich sie mit Bucheinschlagfolie beklebt. Es ist darauf zu achten, dass die Klebefolie ein Stück größer ist, als das ausgeschnittene Bild.

Alnatura-Nachhaltigkeit-03Alnatura-Nachhaltigkeit-04

Die Klebebildchen habe ich auf leere Mais-, Bohnen- und Wurstgläser geklebt und sie mit der passenden Sorte an Küchenkräuter gefüllt.

Alnatura-Nachhaltigkeit-05

In den letzten Wochen habe ich kein Konserven- oder Joghurt Glas weggeworfen, sondern sie immer ausgewaschen und mit den verschiedensten Dingen gefüllt. So passte in ein großes Gewürzgurken Glas eine 50er Packung Teebeutel. Damit es schicker aussieht, einfach die Oberseite des Kartons von den Beuteln ausschneiden und mit in das Glas tun.

Oder Teile von Verpackungen ausschneiden und mit einem Gummiband an einem passenden Gefäß befestigen. Oder die Vorderseite von einer Kaffee Verpackung ausschneiden und mit einem Gummi an einer Dose festmachen. Spielraum hat man da genug. Am besten schneidet man auch gleich das Mindesthaltbarkeitsdatum mit aus und tut es dazu.

Dosen braucht man dann wirklich keine mehr kaufen und die Gläser kann man sogar in die Mikrowelle tun. Keine Inhaltsstoffe aus Plastik gehen mehr in Lebensmittel über und alles ist Luftdicht verschlossen.

Wenn diese Art der Weiterverwendung von Konservengläsern nicht nachhaltig ist, dann weiß ich auch nicht 🙂

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Ein Kommentar:

  1. Hallo Nidi,

    nachdem ich die Doku „Plastic Planet“ gesehen habe, mache ich das auch so. Mein Mann streikt ab und an mal, weil er nicht versteht, was ich mit all den Gläsern will. In die kleinen fülle ich Kräuter und Gewürze um, die großen nehme ich für Essensreste, Zucker, Mehl etc. Das Thema von den fettlöslichen Weichachern in Verpackungsmaterial macht mir wirklich Angst. Ich versthe nicht, warum das so vielen Menschen egal ist.

    Viele Grüße
    Ines

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.