Lebkuchenhaus Weihnachten 2015 – Vorstellung Bremer Bonbon Manufaktur

Schöne Weihnachtszeit euch Allen!

bearbeitet-Lebkuchenhaus-2015-fertig-17

Aus Freude an meinem neuen Blog und meiner Liebe zu Weihnachten, habe ich dieses Jahr ein ganz besonders tolles Lebkuchenhaus gebaut, auch um mein Comeback nach so langer Pause zu feiern. Es ist dieses Jahr mein drittes Lebkuchenhaus überhaupt und es ist so hübsch geworden.

bearbeitet-Lebkuchenhaus-2015-fertig-18

Sicherlich freut ihr euch über die Bilder und ein Rezept für ein bombenfestes Royal Icing, für das sichere zusammen kleben und um einen Schnee-Effekt hinzubekommen.

bearbeitet-Lebkuchenhaus-2015-fertig-07

Schon sehr lange habe ich mir ein so richtig knallbuntes Candy Land gewünscht und daher dieses Jahr zu meinem Bio Haus einige konventionelle Süßigkeiten verwendet. Bio Süßigkeiten gibt es zwar, aber sie sind doch sehr dezent in ihrer Farbe und groß die Auswahl hat man auch nicht. Vielleicht gibt es irgendwann auch im Bio Sortiment echtes Candy Land Zubehör.

bearbeitet-Lebkuchenhaus-2015-fertig-01

Wenn ich schon mal im bunten Bonbon Land unterwegs bin, dachte ich mir eine Zusammenarbeit mit einer echten Bonbon Manufaktur wäre super. Also habe ich im Internet nach den schönsten Lollis und Zuckerstangen gesucht und die Bremer Bonbon Manufaktur gefunden, die haben tolle handgefertigte Süßigkeiten in ihrem Onlineshop, für all diejenigen die das Pech haben nicht in Bremen zu wohnen um den Laden zu besuchen. Sie liefern übrigens wahnsinnig schnell, was wichtig für eure Weihnachtseinkäufe ist, denn eure Lieben mögen doch bestimmt auch tolle Bonbons. 😉

Auf deren Facebookseite gibt es noch bis zum 18.12.15 ein Gutschein-Gewinnspiel, also mitmachen!

bearbeitet-Lebkuchenhaus-2015-fertig-24

Hintergrund:
Die Geschäftsführerin Sabine Marquardt verliebte sich bei Familienurlauben im schwedischen Gränna, Herkunftsort der traditionellen rot-weiße Zuckerstangen (Polkagris), in das ursprüngliche Bonbonkochen und später lernte sie es tatsächlich selbst in Gränna, mit dem Wunsch ihre eigene Bonbon Manufaktur zu eröffnen. Seit dem 09.09.2009 gibt es nun in der Böttcherstraße die Bremer Bonbon Manufaktur, ein absolutes Muss für Liebhaber traditioneller, aber auch abgefahrener Bonbonsorten, Lutscher und sündhaften Himbeerzuckerstangen.

bearbeitet-Lebkuchenhaus-2015-Bonbonmanufaktur-01

Nach einem netten Emailkontakt habe ich wundervolle Bonbons, Lollis und Zuckerstangen für mein Lebkuchenhaus zugeschickt bekommen und die letzten Tage beinahe durchgehend geschmückt. Gebacken waren meine Hausteile bereits, man sollte sich Ruhe gönnen bei so einem großen Projekt.

Geworden ist es nun ein großes zweigeschossiges Lebkuchenhaus mit kleiner Dachterasse auf Zuckerstangen, Fenster aus geschmolzenen Bonbons, ein weißer Märchenturm, ein Lebkuchenturm, Heimat eines Mini-Lebkuchenmannes 🙂 und einer herrlich bunten Candy-Landschaft. Es ist mein eigenes wundervolles Candy Land und ihr könnt das auch.

bearbeitet-Lebkuchenhaus-2015-fertig-03-a

Meine zwei ersten Lebkuchenhaus Versuche findet ihr in der Weihnachtskategorie, oben in der Leiste, ein Bio veganes Lebkuchenhaus und ein Bio Lebkuchenhaus. Bei beiden Links findet ihr genaue Anleitungen und zwei sehr gute Teigrezepte, sucht euch die von euch favorisierte Variante aus, es klappen beide sehr gut. Schnittmuster könnt ihr im Internet finden oder euch selber ein Design erstellen. Besonders hilfreich sind Kartons in verschiedenen Größen, aus denen ein 3D Modell gebastelt werden kann.

bearbeitet-Lebkuchenhaus-2015-fertig-06

Royal Icing, der königliche Kleber:
Meine Zuckerklebmasse ist allerdings erst in diesem Jahr perfekt, da ich mich für ein traditionelles Royal Icing in verschiedenen Festigkeitsstufen entschieden habe. Ganz deutlich sollte man hervorheben, dass ein Lebkuchenhaus ohne Royal Icing längst nicht so gut funktioniert und auch nicht so gut aussieht, wie ihr an den Fotos meiner vorherigen Häuser sehen könnt, ich bin da ehrlich.

Das Rezept ist total einfach, pro Eiweiß braucht man 250 g Puderzucker, einen TL Zitronensäure flüssig und für das Aroma noch einen Löffel frischen Zitronensaft. Das Ei solltet ihr sorgfältig trennen, denn Eigelb ist fetthaltig und das Fett verhindert den festen Eischnee. Achtet auch darauf, dass die Rührschüssel fettfrei ist. Entfernt die Hagelschnur und eventuelle Bluttropfen, es ist einfach nicht lecker. Die übrigen Eigelbe machen sich gut halb gar gebraten zu Bratkartoffeln, sie sind eh das beste am Ei 🙂

Ich habe mein Royal Icing in Etappen gemacht, immer aus 3 Eiweißen, um immer frisches Icing zu verarbeiten. Insgesamt habe ich 8 Eiweiße gebraucht und eine gewaltige Menge an Puderzucker.

Verrührt die Eiweiße mit Zitronensäure-, Saft, einer Prise Salz und schlagt sie dann in der Maschine mit dem Schneebeseneinsatz auf, es ist nicht notwendig es völlig steif zu schlagen, schaumig reicht. Den vorher gesiebten Puderzucker löffelweise einarbeiten. Insgesamt dauert es durchaus 5 bis 8 Minuten, aber es lohnt sich. Deckt nun das Icing mit Frischhaltefolie ab, legt sie direkt auf den Eischnee und die Seitenwände der Schüssel, alles muss gut verpackt sein denn das Icing wird schnell hart und ihr könnt keine Krümel davon in den Spritzbeuteln brauchen.

Arbeiten-Lebkuchenhaus-2015-Royal-Icing

Eine halbe Stunde muss es nun ruhen, danach rührt ihr es noch einmal kräftig um und arbeitet eventuell Lebensmittelfarben ein. Jetzt füllt ihr es in die Spritzbeutel, gekaufte oder aus Backpapier gebastelte und verarbeitet sie sofort oder legt sie in den Kühlschrank. Anmerkung, das gefärbte Icing sollte nach zwei Tagen aufgebraucht sein, denn sonst trennt sich zu viel Wasser ab und ihr habt sicher keine Lust es wieder aus dem Beutel zu drücken, neu aufzuschlagen um es erneut abzufüllen.

Für das Zusammenkleben der Wände ist das Royal Icing bereits fertig, für das Ziehen feinerer Linien arbeitet ihr noch mehr Zitronensaft, Wasser oder Eiweiß ein, probiert es ruhig aus, alles hat irgendwie seine Vorteile. Wollt ihr Kekse verzieren, nehmt ungefärbte Masse für das Auftragen feinen aber höheren Linien, lasst es kurz antrocknen und dann füllt ihr es mit farbiger Masse aus.

Arbeiten-Lebkuchenhaus-2015-verzieren-03   Arbeiten-Lebkuchenhaus-2015-verzieren-04

Sehr hübsch sehen diese silberfarbenen Kügelchen aus, wie echter Schmuck.

Arbeiten-Lebkuchenhaus-2015-verzieren-05

Über Salmonellen braucht man sich keine Sorgen machen, der Zuckergehalt im Royal Icing ist immens hoch und zusätzlich ist der Säuregehalt durch Zitronensäure sehr hoch, zusammen mit der raschen Durchtrocknung der Eiweißmasse, bleibt kein Spielraum für Salmonellen. Achtet auf Bio Eier! Abraten würde ich von fertigem Eiweißpulver, es ist aus Eiern sehr fragwürdiger oder zumindest ungewisser Herkunft und mir missfällt es, sich über sein Lebkuchenhaus zu freuen und Eiprodukte verwendet zu haben, wo Tierquälerei hinter steht. Und es steht hinter jedem konventionellen Ei eine deutliche Tierquälerei, daraus kann keine Freude am Backwerk entstehen.

Leider sehe ich bei keinem Back-Torten Blog auch nur die Spur an Gedanken zu diesem Thema und deswegen erfreue ich mich nicht besonders an den Arbeiten dieser Blogger, mehr noch, es ärgert mich ausgesprochen, dass heute die Leute die ausschließlich konventionelle Produkte verwenden den meisten Erfolg haben und sogar Geld mit ihren Blogs verdienen. Es ist sehr schade, dass der geringste Anteil der Menschen einen Sinn für Ethik und Öko haben, noch immer, im Jahr 2015 und trotz all der Auswirkungen auf die Umwelt und Gesundheit. Aber heute wollen wir nicht über dieses Thema reden, sondern Freude an der Weihnachtszeit fördern.

Arbeiten-Lebkuchenhaus-2015-Teigplatten

Wenn ihr alle Hausteile und das Icing fertig habt, euer Untergrund vorbereitet ist und alle Süßigkeiten parat habt, könnt ihr euch endlich austoben und drauf los schmücken. Es macht Sinn die Seitenwände fertig zu dekorieren und das Haus dann zusammenzubauen. Das Dach lässt sich auch gut im verbauten Zustand schmücken.

bearbeitet-Lebkuchenhaus-2015-fertig-04

Diesen weißen Turm habe ich aus einer Papprolle und einem Joghurtbecher gebaut und vollständig mit Royal Icing eingehüllt, nun wohnt ein kleines Lebkuchenmännchen darin. Die Große geringelte Zuckerstange schmeckt nach Himbeere und ist ebenso wie die gelben Zitronen Bonbons und die grünen Waldmeister Bonbons aus der Bremer Bonbon Manufaktur, sie schmecken genau so gut wie sie aussehen. Den Knalleffekt ergeben aber wirklich diese tollen Lollis, die bunten haben ein tropic Aroma und die herzförmigen Lollis schmecken nach frischen säuerlichen Erbeeren. Die verwendeten Aromen unterscheiden sich deutlich von handelsüblichen konventionellen Bonbons, sie schmecken wesentlich natürlicher.

bearbeitet-Lebkuchenhaus-2015-fertig-02

Das wunderbare an der Fertigstellung eines Candy Landes ist, dass man sofort anfangen kann zu naschen, natürlich wenn die Fotos fertig sind 😉

Ich hoffe sehr, ihr mögt mein Lebkuchen Haus, meine Lebkuchen und Bonbon Landschaft. Ich bin sehr stolz drauf, denn ich habe gut eine Woche gebastelt, gebacken und gebaut, aber auch weil ich mir extrem Ruhe bewahrt habe. Ihr könntet es wesentlich schneller hinbekommen, da bin ich sicher.

bearbeitet-Lebkuchenhaus-2015-fertig-35

Abschließend möchte ich euch noch auf den tollen Bonbon Shop aufmerksam machen, denn ihr solltet unbedingt leckere Lutscher und Bonbons dort bestellen, sie liefern wie gesagt sehr schnell.

In den nächsten Tagen poste ich euch eine einfache aber leckere Art der Gans Zubereitung und andere festliche Rezepte für euer Weihnachtsfest.

Liebe Grüße

Nidi

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Ein Kommentar:

  1. Pingback:Erdmandel-Vanille Kekse – leckerer Weihnachtsbaumschmuck – Biologisch-Lecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.