Grünkohl Rezept plus Produkt-Vorstellung „Querbeet“

Grünkohl Rezept plus Produkt-Vorstellung „Querbeet“

Herrlich deftiger Wintereintopf

gruenkohl-kasseler-05

Ich habe schon Jahre keinen Grünkohl mit Kasseler und Mettenden gegessen und das liegt vor allem daran, dass ich mit MCS weder Familie, noch Freunde haben kann, also wird man nie irgendwo eingeladen zum Grünkohlessen und ich bin auch nicht fähig in Restaurants essen zu gehen. Dieses Jahr darf aber nicht noch ein grünkohlloses Jahr werden, deswegen habe ich mir fest vorgenommen selber diesen norddeutschen Winterkohl-Eintopf zu kochen.

Heute geht Grünkohl auch ohne Frost

Bereits vor 6 Wochen habe ich im Bioladen darauf aufmerksam gemacht, dass ich es kaum abwarten kann, dass der heimische Grünkohl fertig ist und jetzt ist es endlich soweit. Ein dicker Beutel Grünkohl quillt aus dem Bioladenregal, er hat wohl seinen traditionellen Frost gekriegt, egal ob er nun tatsächlich Sinn macht oder nicht, es wäre eine nette Tradition ihn erst dann zu ernten.

Woher ist mein Rezept?

Ein Rezept habe ich nicht, ich koche einfach drauf los, so wie ich mich eben an den Geschmack erinnere und wie ich mir vorstelle wie es wohl richtig wär, das klappt immer. Für euch habe ich meine Arbeitsschritte jedoch aufgeschrieben.

Viel Masse bringt Klasse

Etwa 1 kg Grünkohl gezupft, also bereits vom Strunk befreit, reicht für 4 Portionen. Ich habe das Glück, dass der Grünkohl bereits herrlich sauber ist, aber gewaschen habe ich ihn dennoch. Es eignet sich die geputzte Spüle oder bei großen Mengen die Badewanne und das ist kein Witz. Meine Mutter hat das so gemacht, denn Grünkohl war eine riesen Aktion bei uns und viele Besucher damals wollten mitessen.

Kohl zum Schrumpfen bringen

Ihr braucht einen abnorm großen Topf, denn das Volumen ist zu Anfang sehr hoch. Wer keinen so großen Topf hat, kann den Kohl in vielen kleinen Schritten anschwitzen bis er zusammenfällt, ihn herausnehmen und zwischenlagern, bis die gesamte Menge fertig ist. Bei fast allen Kochgeschichten und Küchen muss man improvisieren, das gehört dazu, denn wer hat schon eine wirklich perfekte Ausstattung in seiner Küche? Man soll nicht immer alles so dramatisch sehen wenn etwas nicht vorhanden ist. 🙂

gruenkohl-kasseler-01

Was kommt so in den Topf?

Da wir klassischen Grünkohl mögen, haben wir Kasselerkarbonaden, Speck und Mettenden gekauft, alles bringt schönes Aroma in den Kohl. Biologisches Kasseler ist sehr viel milder im Geschmack als Industrieware und uns gefällt das sehr gut. Biologisch ist alles leckerer, dass haben wir schon sehr oft festgestellt. Ich liebe Bio einfach über alles.

Auf 1 kg Grünkohl kommt bei uns folgendes dazu:
4 Scheiben Kasseler Karbonaden
4 Mettenden
1 Paket Bacon – ca. 150 g
1 dickeres Stück Speck- ca 100 bis 150 g

Nun aber los:

Ein Paket Baconscheiben in Bratöl bei mittlerer Hitze auslassen, also langsam knusprig ausbraten und aus dem Topf nehmen. Davon sollten unbedingt sofort ein paar Scheiben gegessen werden, denn sie sind so lecker knusprig und ihr Aroma ist ja bereits im Topf 😉

Nun den größeren Speck braten, er soll an den Seiten etwas braun werden, gar gekocht wird er später, legt ihn zum Bacon. In das ganze ausgelassene Fett kommen nun 3 gewürfelte Zwiebeln, während sie angeschwitzt werden löst sich der ganze Bratsatz vom Speck braten.

Kohl zubereiten

Den Kohl sein Bad nehmen lassen, falls nötig alle Tiere entfernen, denn bei Bio Ware finden sich manchmal Schnecken 🙂 Blätter zerrupfen, Strunkreste entfernen und den gezupften Kohl in ein Sieb geben. Jedes volle Sieb in den Topf geben und bei etwas mehr als halbe Hitze anschwitzen, ab und zu umrühren und mit einem Holzlöffel stampfen. Damit er möglichst zeitig zusammensackt legt einen Deckel drauf. Die Kochzeit ist geringer, wenn der Kohl durch mechanische Bearbeitung zusammenfällt.

Kein Schnellgericht

Diese ganze Wasch- und Anschwitzgeschichte dauert eine gute Stunde, aber ich bin auch nicht so der Hektiker in der Küche. Bei normalen Rezeptangaben in Zeitungen und Büchern stehen immer Arbeitszeiten drin die so straff bemessen sind, dass kein Mensch sie einhalten kann. Ich finde, dass gibt ein schlechtes Gefühl und man will ja keine Minderwertigkeitskomplexe kriegen. Ich sage es also lieber so wie es in der Küche tatsächlich ist, damit sich Neuköche nicht entmutigt fühlen. Auch du schaffst das hier 😉

Weitere Zutaten

Salz, Pfeffer, Senf, Zwiebel, Querbeet Gemüsebrühe von Herbaria, Haferflocken Bauckhof, Zucker und wer mag und es bekommen kann; Schmauch von Gutding.

gruenkohl-kasseler-03

 

Wenn der gesamte Grünkohl im Topf ist kommen etwa 2 Tassen Wasser dazu, vielleicht auch mehr. Der Speck und Bacon kommen auch wieder in den Topf und spült auf jeden Fall die ausgetretene Flüssigkeit mit Wasser in den Topf, wir wollen nichts verschenken.

Jetzt mit Pfeffer und etwas Salz würzen, wobei bedacht werden muss, dass aus der Wurst, dem Speck und Kasseler Salz austritt. Salz kann notfalls auch am Schluss noch verwendet werden, rausnehmen ist aber schwierig würde ich sagen.

Ansonsten kommen noch 2 TL Dijon Senf von Byodo, plus 1 EL Zucker dazu und 2 bis 3 EL Haferflocken, die sorgen für etwas Bindung des Kochsuds.

Produktvorstellung Querbeet Herbaria

– Jetzt Dauerbrenner in meiner Küche und Lieblingsprodukt.

Von Herbaria habe ich neulich ein Test-Paket bekommen und darin war unter anderem ein tolles Allround-Produkt namens „Querbeet“ enthalten. „Querbeet“ ist so etwas ähnliches wie eine gekörnte Gemüsebrühe, nur ohne die Füllstoffe Maltodextrin und Stärke, ohne Hefeextrakt, ohne künstliche Aromen, aber dafür mit ganz viel Gemüse und Gewürzen. Ganze 2 EL in den Kohl geben, es bringt eine tolle Geschmackstiefe in diesen Eintopf.

querbeet-gruenkohl-01

Auszug Website Herbaria.com

Querbeet

„Für Salate, Soßen oder als Suppe
Beschreibung: Feine Gemüsebrühe mit extra viel Gemüse und Kräutern, ohne Hefe. Für die 5 Minuten Tasse, für Salate, für Soßen, zum Abrunden und Aufpeppen von fast Allem.

Erhältlich als: 1 Metall-Dose à 90 g

Zutaten: 37 % Gemüse* (Tomate*, Karotte*, Zwiebel*, Steinpilz*, Sellerie*, Pastinake*, Lauch*, Paprika*, Brokkoli*, Kürbis*), Salz, Reismehl*, (Knoblauch*, Sesam*, Liebstöckel*, Oregano*, Muskatblüte*, Winterheckzwiebel*,
Petersilie*, Thymian*, Kreuzkümmel*, Kurkuma*, Pfeffer*). *Aus kbA.

Tipp: 2 Esslöffel „Querbeet“ ergeben ca. 1 Liter Gemüsesuppe. Einfach in kochend heisses Wasser einrühren und für ca. 5 Minuten mitköcheln lassen.“

querbeet-gruenkohl-02

Ich bin kein Fan des Brühekonsums, aber Queerbeet hat mich erwischt

Ich verwende ansonsten nie gekaufte Brühe, eben weil ich die Zusammensetzung schrecklich finde. Das Querbeet mag ich allerdings sehr und ich werde mir das ehrlich gesagt sogar nachkaufen, denn meins ist nämlich bereits aufgebraucht, weil ich sehr viel damit herumprobiert habe. Absolute Kaufempfehlung!

Nachtrag vom 24.05.2016
Ich habe inzwischen 5 Dosen verbraucht und dafür gesorgt, dass mein Bioladen Queerbeet listet, um nie mehr ohne sein zu müssen. Durch die natürlichen Zutaten aus Gemüse, Kräutern und Gewürzen bleibt noch sehr viel Spielraum für eigene Gewürznoten, ohne dass das Gericht überladen schmeckt.

logo-herbariakl

Weiter im Rezept

Der Kohl kocht nun etwa 20 Minuten bei mittlerer Hitze und mit geschlossenem Deckel. Rührt ab und zu um und füllt Wasser nach, falls der Kohl trocken wird.

gruenkohl-kasseler-02

Vegan würzen auch bei Grünkohl möglich

Eine weitere tolle Würzquelle für den Grünkohl ist ein neuer veganer Aufstrich namens „Schmauch“, aus Räuchertofu und Bohnen, von Gutding. „Schmauch“ ist sehr kräftig im Geschmack, etwas wie vegane grobe Leberwurst. Entweder 1 halbes oder das ganze Glas in den Topf geben, es bringt eine Menge Bums in den Kohl. Schmauch zu verwenden war eine spontane Idee von mir und wird definitiv noch mal für eine vegane Grünkohl Variante ausprobiert. 🙂

Nachtrag zum Schmauch: Veganer Grünkohl fetzt!

Kartoffeln schälen und in Salzwasser aufsetzen. Ich mag Kartoffeln lieber extra gekocht und nicht alles zusammen im Kohl.

Vollendung

Wenn die Kartoffeln kochen, stopfe ich die Mettenden in den Kohl und lege die Kasselerkarbonaden obendrauf, die aber auch leicht mit Kohl/Sud bedecken, sonst trocknen sie aus.

gruenkohl-kasseler-08

Sobald die Kartoffeln fertig sind kann schon gegessen werden. Bei diesem deftigen Essen lege ich nicht besonders viel Wert auf schicke Anrichtung, das Essen kommt auf den Teller und gut ist. Es ist so lecker, man ist froh es nach der ganzen Kocherei endlich essen zu können. 😀

Viel Freude beim Nachkochen und erzählt mir gerne eure Grünkohlrezepte, egal ob vegan oder mit Bio Fleisch.

picsart_1470358237356-png

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Ein Kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.