Kulinaristen Rohkost Shop – Avocadosalat und Gemüsetortillas

Es gibt einen neuen Shop, namens Die Kulinaristen, für Bio Rohkost.

Die Kulinaristen verkaufen nicht nur hochwertige Öle, sondern auch tolle Honige, handgearbeitete Nudeln und kaltgepresste Gourmet-Senfe, wie z. B. Senf mit Schabizerklee, Salbei Senf und Senf mit Zimt. Zum gesunden Knabbern, gibt es verschiedene gekeimte Getreidearten wie Quinoa, Buchweizen oder Hafer, zum Beispiel gemischt mit Trockenfrüchten. Außergewöhnlich finde ich die Rohkostnudeln, die nicht gekocht werden müssen, sondern in Pesto oder Saucen eingelegt verzehrfertig werden. Rohkostnudeln erweitern den Speiseplan von Rohköstlern ungemein.

Von Die Kulinaristen habe ich ein südafrikanisches Avocadoöl und aus Kreta ein Olivenöl zum Probieren bekommen. Beide sind unter 42ºC gepresst und enthalten somit reichlich Nährstoffe und Vitamine aus den reifen Früchten.

 

Lebensmittelqualität heute
Olivenöl dieser Qualität, gerade aus Kreta ist es besonders lecker, ist nicht mehr selbstverständlich, denn auch in diesem Bereich hat die enorme Industrialisierung Einzug gehalten. Der Anbau wird immer größer und durch Pestizide und anderen Chemikalien auch immer giftiger. Die Bäume sind nicht mehr so langlebig, wie es für Olivenbäume normal ist, die Natur rings um die Haine wird unwiederbringlich zerstört und das alles für preisbewusste Kunden, die verbilligt einkaufen wollen. Es verdienen einzig die großen Firmen daran, doch die Lebensmittelerzeuger und Produzenten gehen fast leer aus.

Ich schreibe öfter darüber, aber man kann nicht oft genug erwähnen, dass diese immer billiger werdenden Lebensmittel auf Dauer die Natur, unsere Lebensgrundlage, unsere Gesundheit, unsere Erwerbsfähigkeit und letztlich sogar die Arbeitsplätze derer zerstört, die vermeintlich nichts mit der Lebensmittelbranche zu tun haben. Es ist alles miteinander verbunden, doch die Menschen haben das aus den Augen verloren. Ziel meines Bio Blogs ist es auch, diese Thematik wieder in das Bewusstsein der Leute zu rücken, in euer Bewusstsein 🙂

Was jeder tun kann
Es ist wichtig die Firmen und Produzenten zu unterstützen, die nachhaltig wirtschaften, im Einklang mit der Natur, gesund für Tiere und Menschen produzieren. Nur so können wir die Bewohnbarkeit unserer Erde sichern und auch noch den Kindern eine lebenswerte Welt hinterlassen. Der gnadenlose Raubbau an der Natur muss aufhören und ich bin ein entscheidendes Beispiel dafür, wie weit die Umweltvergiftungen uns zerstören können, denn mit meiner MCS bin ich das Ergebnis jahrzehntelanger Misswirtschaft und dem Konsum von Chemikalien.

Ich bin also froh um jedes neue Startup Unternehmen, was mitmacht und die gesunde biologische Landwirtschaft unterstützt. Die Kulinaristen passen gut zu mir und meiner Einstellung.

Feinherb aus Griechenland
Das Olivenöl aus Kreta hat einen vollkommen anderes Aroma als die herkömmlichen Öle, die es in den konventionellen Läden zu kaufen gibt, denn diese sind oft Mischungen aus den unterschiedlichsten Gegenden und Plantagen. Es werden Oliven aus verschiedenen Ländern zusammengekauft, um damit ein Allerwelts Öl zu produzieren, was immer gleich schmeckt. Den Kunden wurde jahrelang beigebracht, dass sie diesen uniformierten Einheitsgeschmack haben wollen und leider sind heute die Wenigsten in der Lage, die feinen Unterschiede der Olivenanbauregionen zu erkennen. Um die Geschmäcker wieder zu schulen, eignet sich auf jeden Fall ein griechiesches Olivenöl. Gerade das kretische Öl ist außergewöhnlich, es ist fruchtig, hat feine ätherische Noten, schmeckt und riecht herb, ein wenig nach Minze, es kratzt sogar ganz leicht im Hals wenn man es pur probiert.

Jedes Olivenöl ist anders
Wer mal Lust hat die Unterschiede der Olivenanbauländer zu erkunden, der kann frische Ciabatta backen, Rezept hier, und Freunde einladen, die alle unterschiedliche Olivenöle mitbringen. Aus Andalusien und anderen Regionen Spaniens, Italien, Tunesien und Griechenland. Selbst in den verschiedenen Regionen Griechenlands, gibt es viele unterschiedliche Aromen in den Ölen.

Avocado aus Südafrika
Etwas ganz besonderes ist auch das Rohkost Avocadoöl, was geschmacklich mit nichts anderem vergleichbar ist. Es ist hoch erhitzbar, eignet sich zum Braten, Backen, Frittieren und weil es ein hochwertiges kaltgepresstes Rohkostöl ist auch zum Anmachen von Salaten. Avocadoöl verträgt starke Aromen wie Knoblauch und Chili.

Avocadosalat mit knusprigen Tofuwürfeln und süßem Limetten-Chilidressing – vegan
Ich habe ein ganz einfaches Dressing aus Avocadoöl, Limettensaft, Salz, Agavendicksaft, fein gewürfelter Schalotte und gehackter Chili gemacht. Das passt köstlich zu einem bunten Salat mit knusprigen Tofuwürfeln, frischen Avocadospalten und gezupften Koriander.

Einen frischen, auf jeden Fall festen Naturtofu würfeln und in Avocadoöl knusprig braten. Kurz bevor der Tofu aus der Pfanne kommt mit der Hälfte des Salatdressings beträufeln, so wird der Tofu herrlich süß-scharf aromatisiert.

Kopfsalat zupfen, Tomaten in Scheiben schneiden und auf den Salatblättern verteilen. Dressing auf den Salat geben und anschließend die Tofuwürfel darauf verteilen.

Eine halbe Avocado pro Portion aus der Schale lösen, in Spalten schneiden und hübsch auf dem Salat anrichten, vielleicht noch ein wenig von dem Dressing auf die Avocadospalten träufeln, so ist sicher, dass überall die Aromen verteilt sind.

Frische Lauchzwiebel klein schneiden, ein paar Blätter Koriander zupfen und auf den Salat streuen. Mit Limette und gehackter Chili dekorieren.

Ein Wahnsinnssalat, perfekt zu frischem Baguette.

—————–

Weizen-Tortillas mit Gemüsefüllung, Bratfiletwürfel und Avocadocreme – vegetarisch
Auch für eine Gemüsetortillas eignet sich Avocadoöl besonders gut. Weizen-Tortilla mit wenig Öl in der Pfanne backen und mit Backpapier abgedeckt im Ofen bei 50 grad warmhalten.

Eine vollreife Avocado mit einer Gabel zerdrücken und mit Salz und Zitronensaft würzen. Ein Hauch Knoblauch verträgt sich gut mit Avocadocreme, aber aufpassen, Avocado ist ein echter Knoblauchverstärker 😉

Gebackene Tortilla auf einen Teller legen, mit der Creme bestreichen, mit Feldsalat und Tomatenscheiben belegen und darüber die Füllung geben. Ich habe vegetarische Filetstücken knusprig in Avocadoöl angebraten, buntes Gemüse in Würfel zugegeben und ein ein paar Minuten gegart. Prima sind Paprika, Zucchiniwürfel und Lauchzwiebel, abgeschmeckt mit einer Messerspitze geräuchertem Paprikapulver, Paprika edelsüß und Salz.

Als letztes kommt dann noch eine Tortilla oben drauf und fertig ist ein super gesundes und leckeres Sommeressen.

Ich hoffe euch gefallen meine beiden vegetarischen/veganen Rezeptideen.

Einkaufen bei Kulinaristen
Vielleicht besucht ihr mal den Die Kulinaristen Rohkost Shop und kauft euch diese leckeren Öle. Und denkt auch an die vielen weiteren Rohkostleckereien, die jeder leicht in seine Ernährung einbauen kann, für die extra Portion Vitamine und Nährstoffe ist dann sicher gesorgt.

 

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.